Scandienstleistungen für Ihr DMS - Warum nicht gemeinnützig?

Bei jedem Projekt rund um digitale Archi­vie­rung stellt sich früher oder später die Frage, wie die vor­han­de­nen Papier­ak­ten und ‑unter­la­gen gescannt werden sollen, um diese zukünftig im Doku­men­ten­ma­nage­ment­sys­tem (DMS) verfügbar zu haben. Dokumente und Akten nach­träg­lich zu digi­ta­li­sie­ren kostet aber viel Zeit und viele Res­sour­cen. Wer dies nicht selbst leisten will oder kann, nutzt dafür meist kom­mer­zi­el­le Scan­dienst­leis­tun­gen. Es geht aber auch gemein­nüt­zig: Wie und Wo erfahren Sie in diesem kurzen Beitrag.

Scan­dienst­lei­tun­gen für Ihr DMS-Projekt – pro­fes­sio­nell und gemeinnützig

Neben kom­mer­zi­el­len Anbietern, bieten auch Werk­stät­ten für Menschen mit Behin­de­rung (WfbM) digitale Dienst­leis­tun­gen an. Wer als Unter­neh­men, Verein oder Verband sein Archiv hier scannen lässt, schafft eine echte Win-Win Situation, denn 50% der beauf­trag­ten Lohn­kos­ten lassen sich auf die Aus­gleichs­ab­ga­be (umgangs­sprach­lich “Schwer­be­hin­der­ten-Abgabe” genannt) anrechnen.

Zwar sind die ange­bo­te­nen Services von dia­ko­ni­schen Werk­stät­ten meist kaum beworben, sie bieten aber dennoch pro­fes­sio­nel­le Standards, die Qualität und Sicher­heit beim Scannen ver­trau­li­cher Dokumente garantieren.

So ist der Lagerort der Akten und der Scanner-Raum auch hier zugangs­ge­si­chert. Es besteht ein aus­rei­chen­der Schutz vor Feuer, Hoch­was­ser, Einbruch und Diebstahl. Zudem wird aktuelle Scan­soft­ware ein­ge­setzt und die Inhalte der Akten werden sauber gescannt und digital gespei­chert. Außerdem ist sicher­ge­stellt, dass nichts wider­recht­lich kopiert wird.

Anrech­nung auf die Ausgleichsabgabe

Unter­neh­men, die nicht die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Anzahl schwer­be­hin­der­ter Menschen beschäf­ti­gen, müssen gemäß des § 160 SGB IX (Schwer­be­hin­der­ten­ge­setz) eine Aus­gleichs­ab­ga­be zahlen. Aber die Aufträge an WfbM können Sie auf diese Abgabe anrechnen lassen. Und zwar bis zu 50% der Lohn­kos­ten, die für das Durch­füh­ren der Scan­dienst­leis­tun­gen in einer gemein­nüt­zi­gen Ein­rich­tung anfallen (§223 SGB IX). Dadurch lässt sich ein Teil der DMS-Pro­jekt­kos­ten einsparen.

Werk­stät­ten, die Dienst­leis­tun­gen im Bereich Digitale Archi­vie­rung anbieten

Ein­rich­tun­gen, die Sie unter­stüt­zen Ihre Akten digital zu erfassen, finden sich deutsch­land­weit und damit sicher auch in Ihrer Nähe. Eine Übersicht mit Adressen, Ansprech­per­so­nen und weiteren Infor­ma­tio­nen zu allen aner­kann­ten WfbM bieten die Seiten des Portals der REHADAT-Werk­stät­ten.

How To: Apps in MS Dynamics 365 selbst erstellen

Seit der Ein­füh­rung der Version 9 von Microsoft Dynamics 365 gibt es die Mög­lich­keit Entitäten, Prozesse, Dash­boards, Formulare, Ansichten und Diagramme innerhalb einer App zu bündeln. Diese soge­nann­ten model-driven Apps dienen dazu, dass jedes Team das Stück Dynamics 365/CRM, mit dem es tag­täg­lich arbeitet, sowohl auf mobilen End­ge­rä­ten als auch am PC und Laptop gleichermaßen […]

Mehr lesen

DMS und Dokumentenmanagement - was ist das, wofür brauche ich es?

Jede Firma erzeugt im Laufe der Zeit viele unter­schied­li­che Dokumente. Dies sind bei­spiels­wei­se Angebote, Aufträge und Rech­nun­gen, die Sie schreiben oder erhalten, aber auch all­ge­mei­ner Schrift­ver­kehr und Prä­sen­ta­tio­nen. Viele dieser Dokumente liegen Ihnen wahr­schein­lich digital vor. Wenn diese einfach nur in einem klas­si­schen Ord­ner­sys­tem abgelegt werden, stehen diese digitalen Akten­ber­ge schnell einem über­quel­len­den phy­si­schen Aktenschrank […]

Mehr lesen

Arbeiten im Homeoffice: Vorteile und Umsetzung

Seit der zuneh­men­den Digi­ta­li­sie­rung ist Arbeiten von zu Hause für viele kein Problem mehr. Home­of­fice bietet zeitliche und räumliche Fle­xi­bi­li­tät, hilft bei der Ver­ein­bar­keit von Familie und Beruf und ist bereits essen­zi­el­ler Bestand­teil neuer Arbeits­mo­del­le. Wir haben in diesem Beitrag für Sie zusam­men­ge­fasst, was Arbeiten im Home­of­fice bedeutet, welche Vorteile es für Sie mitbringt und […]

Mehr lesen

DocumentsCorePack: Probleme bei der Verbindung zur Zielorganisation

Das Docu­m­entsCore­Pack (DCP) ermög­licht, Dokumente auf Grundlage von Daten aus Dynamics 365 / CRM zu gene­rie­ren und diese bei­spiels­wei­se in PDF-Format zu ver­schi­cken oder als CRM-Aktivität anzulegen. Um diese Funk­tio­na­li­tä­ten zu nutzen, benötigt der Nutzer ein instal­lier­tes Docu­­m­­entsCore­­Pack-AddIn in Microsoft-Word, das sich anschlie­ßend mit einer Orga­ni­sa­ti­on verbindet, um die ent­spre­chen­den Daten bereit zu stellen. Die […]

Mehr lesen

Neuerungen Starke DMS Version 2020.2

Ver­bes­ser­tes Outlook-Add-In, neue Features, eine über­ar­bei­te­te Notiz­funk­ti­on und direkte PDF-Archi­­vie­­rung. Die neue Starke DMS Version 2020.2 steht vor der Tür und deshalb haben wir die wich­tigs­ten Neue­run­gen für Sie zusam­men­ge­fasst. Outlook-Add-In – Über das Add-In lassen sich jetzt in Outlook markierte E‑Mails im DMS suchen und im Viewer anzeigen. Dies geschieht über den “E‑Mail suchen”-Button […]

Mehr lesen

Nicht gefunden was Sie suchen? Wir helfen Ihnen weiter!

support

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, helfen Ihnen unsere Experten für digitale Lösungen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!