Starke-DMS Version 2022.1 – Welche Neuerungen bringt sie mit?

Die kon­ti­nu­ier­li­che Aus­wei­tung des WebViewer – Funk­ti­ons­um­fangs, viele große und kleine Quality-of-Life-Ver­bes­se­run­gen und natürlich wie immer der Blick auf die Wünsche und Anfor­de­run­gen der Kunden: Version 2022.1 von Starke DMS ist jetzt verfügbar. Deshalb haben wir die Neue­run­gen für Sie zusammengefasst.

All­ge­mei­ne Neuerungen

DMS Lizenz-Server in der Azure Cloud

Mit der Version 2022.1 wird eine tech­ni­sche Umstel­lung in der Lizenz­ver­wal­tung von Starke-DMS in die Wege geleitet. Ab dieser Version hat der Her­stel­ler einen eigenen Cloud-Server zur Lizenz­ver­wal­tung bereit­ge­stellt. Darum entfällt die bisherige manuelle und separate Zuteilung von DMS- und Abbyy-Bele­ger­ken­nungs­li­zen­zen. Zudem gibt es jetzt die Mög­lich­keit, die Bele­ger­ken­nungs­kon­tin­gen­te in Zukunft genauer zu über­wa­chen als es bisher möglich war. Im Info-Bereich der Admi­nis­tra­ti­on findet sich nun ein neuer Reiter ‘OCR’, in dem sich der genaue Sei­ten­ver­brauch für jede Archi­vie­rung nach­prü­fen lässt.

Die Verbrauchsübersicht im Administrationsmodul ist eine der Starke DMS Neuerungen im ersten Halbjahr 2022. Abgebildet ist auf der linken Seite die aktive Lizenz mit dem Seitenkontingent und den verbrauchten Seiten. Auf der rechten Seite ist aufgezeigt, welcher Archivierungsauftrag wie viele Seiten verbraucht hat.
Abbildung 1.: Ver­brauchs­über­sicht im Administrationsmodul

Im Gegenzug ist es jedoch ab sofort Vor­aus­set­zung, dass der Starke-DMS-Server über eine Inter­net­ver­bin­dung verfügt, damit dieser mit dem Cloud-Lizenz­ser­ver kom­mu­ni­zie­ren kann.

OAuth2-Authen­ti­fi­zie­rung für MailImport

Microsoft hat dieses Jahr bei diversen Diensten (u.A. Exchange, Office 365) die Authen­ti­fi­zie­rungs­mög­lich­keit über die so genannte “Basic Authen­ti­ca­ti­on” (Über­tra­gung von Username/Passwort zur Authen­ti­fi­zie­rung) auslaufen lassen und benötigt mitt­ler­wei­le zwingend die Authen­ti­fi­zie­rung per “Modern Authen­ti­ca­ti­on (OAuth)” (Über­tra­gung von Authen­ti­fi­zie­rungs-Token). Deswegen hat der Her­stel­ler auch im Starke-DMS die Mög­lich­kei­ten zur Authen­ti­fi­zie­rung angepasst: Neben der bis­he­ri­gen Authen­ti­fi­zie­rung mit Benut­zer­na­me und Passwort ist es nun möglich, Post­fä­cher für den Mail­im­port für eine Anmeldung mittels Office 365 OAuth2 Authen­ti­fi­zie­rung zu kon­fi­gu­rie­ren. Die Authen­ti­fi­zie­rungs­me­tho­de lässt sich für jedes Benut­zer­post­fach einzeln auswählen.

Neue­run­gen in den nativen Clients

Der Starke-DMS Viewer wurde in der Starke-DMS-Version 2022.1 auf Kun­den­wunsch um einige Funk­tio­nen erweitert:

  • Ein Dokument kann im DMS-Viewer als Sam­mel­nach­richt mit der “Bitte um Kennt­nis­nah­me” an eine (frei zu defi­nie­ren­de) Gruppe von Benutzern gesendet werden. Dabei wird von jedem Empfänger zwingend eine geson­der­te Lese­be­stä­ti­gung ange­for­dert. Diese Lese­be­stä­ti­gun­gen werden pro­to­kol­liert und der Versender der Sam­mel­nach­richt kann dieses Protokoll im Viewer abrufen und als CSV-Datei exportieren.
Versenden von Sammelbenachrichtigungen aus dem Viewer
Abbildung 2.: Versenden von Sam­mel­be­nach­rich­ti­gun­gen aus dem Viewer
  • Lese­zei­chen lassen sich nun bei allen Doku­ment­ty­pen erstellen, auch wenn sie nicht im PDF-Format archi­viert sind. Dies setzt einen aktiven PDF-Konverter voraus, der für das betref­fen­de Dokument die Anzeige im Viewer gene­rie­ren kann. Sobald die PDF-Anzeige aktiv ist, werden Lese­zei­chen ent­spre­chend zur Auswahl und zur Erstel­lung bereitgestellt.

Neue­run­gen in WebViewer und Eingangskontrolle

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat die Starke + Reichert GmbH & Co KG einen deut­li­chen zukünf­ti­gen Fokus auf den Ausbau der web­ba­sier­ten Infra­struk­tur von Starke-DMS signa­li­siert. Wie bereits in unserem Blog­ar­ti­kel zur letzten Haupt­ver­si­on von Starke-DMS ange­kün­digt, ist die aktuelle Version 2022.1 die letzte Haupt­ver­si­on, die den eigen­ent­wi­ckel­ten Starke-WebServer unter­stützt. Dieser ist zu Starke-DMS Version 2022.2 abge­kün­digt. Ab dann ersetzt der Apache HTTP Server das WebServer-Modul. Alle Kunden, die bereits auf den Starke-DMS WebViewer setzen, oder dessen Einsatz planen, sollten sich also auf einen Austausch des Starke-Web­Ser­vers ein­stel­len. Bei der Instal­la­ti­on und Ein­rich­tung gehen wir Ihnen natürlich gerne zur Hand. Sprechen Sie uns einfach an.

Der WebViewer als zukünf­ti­ges Herzstück der Starke-DMS Client-Infra­struk­tur wurde auch in der aktuellen Version 2022.1 kon­ti­nu­ier­lich weiterentwickelt.

Zu den neu hin­zu­ge­kom­me­nen Features gehört u.a.:

  • Die in der Admi­nis­tra­ti­on kon­fi­gu­rier­ba­ren Doku­men­ten­mar­kie­run­gen zur Steuerung des Zugriffs auf bestimmte Dokumente können jetzt auch in der Ein­gangs­kon­trol­le des Web­View­ers setzen.
  • Die Mög­lich­keit zum Versenden von Sam­mel­be­nach­rich­ti­gun­gen mit Bestä­ti­gungs­pro­to­koll ist ebenfalls im WebViewer verfügbar.
  • In der Archi­vie­rungan­sicht kann jetzt eine ver­grö­ßer­te Vorschau des Dokuments angezeigt werden.
  • Dokumente können jetzt auch über den WebViewer per E‑Mail versendet werden.
  • Das Löschen von Doku­men­ten ist nun auch aus dem WebViewer heraus möglich.

Freigaben und Abkündigungen

Hier ist eine Übersicht über die zu dieser Version abge­kün­dig­ten Betriebs­sys­te­me, Dritt­an­wen­dun­gen und Schnitt­stel­len. Falls Sie detail­lier­te­re Infor­ma­tio­nen zu Freigaben und Kom­pa­ti­bi­li­tä­ten benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden:

Betriebs­sys­te­me

Microsoft Windows Server 2012 war zu 2021.2 abge­kün­digt und wird folglich ab dieser Version nicht mehr supported.

Weiterhin ist Microsoft Windows Server 2022 ab dieser Version für Starke-DMS freigegeben.

Zuletzt ist Microsoft Windows 11 ab dieser Version für Starke-DMS-Clients freigegeben.

Weitere

Abbyy Fine­Rea­der Engine 10 war zu 2021.2 abge­kün­digt und wird ab dieser Version nicht mehr supported.

Abbyy Licen­se­Ser­ver ist bedingt durch die o.g. tech­ni­sche Umstel­lung in der Lizenz­ver­wal­tung ab der aktuellen Version obsolet. Aufgrund einiger spe­zi­el­ler Lizen­sie­rungs­mo­del­le im Kun­den­be­stand bleibt er jedoch noch über­gangs­wei­se supported (Nach aktuellem Stand noch bis Haupt­ver­si­on 2023.1)

Das DMS-Webserver Modul ist zur Version 2022.2 abgekündigt.

Qua­li­täts­an­pas­sun­gen

Wie in jeder Haupt­ver­si­on wurden auch diesmal wieder viele kleinere Bugfixes und Kor­rek­tu­ren in der Admi­nis­tra­ti­on, der Bele­ger­ken­nung, dem Scanmodul, dem Viewer und weiteren Bereichen vor­ge­nom­men. Die Details dazu finden Sie in den Ver­si­ons­hin­wei­sen der neuen Starke DMS Version 2022.1.

Fazit

Die aktuelle Version von Starke-DMS setzt den ange­kün­dig­ten Umbruch in Richtung Web­tech­no­lo­gie fort und inte­griert den ersten Satz an Funk­tio­na­li­tä­ten aus der Client-Infra­struk­tur in den Webviewer.

Die tech­ni­sche Umstel­lung der Lizenz­ver­wal­tung auf ein cloud­ba­sier­tes Modell kam etwas über­ra­schend, wird aber lang­fris­tig die Ver­wal­tung und Pflege der Soft­ware­li­zen­zen deutlich strom­li­ni­en­för­mi­ger gestalten. Die neu vor­aus­ge­setz­te Inter­net­ver­bin­dung für DMS-Server stellt jedoch erwar­tungs­ge­mäß einige Starke-DMS-Kunden vor Her­aus­for­de­run­gen bezüglich ihrer internen Netz­werk­struk­tur, weswegen die alte Lizen­sie­rung auch noch eine gewisse Zeit aktiv bleibt.

Bei den Abkün­di­gun­gen gibt es keine Über­ra­schun­gen, jedoch einige Punkte, die Starke-DMS-Benutzer früh­zei­tig adres­sie­ren sollten, wie z.B. die Umstel­lung des Web­ser­vers auf den Apache HTTP Server. Wir unter­stüt­zen Sie gerne dabei!

Sie haben noch Fragen rund um Ihr Starke DMS, die neue Version oder generell zum Dokumentenmanagement?

Sprechen Sie uns gerne an! Wir beraten Sie indi­vi­du­ell nach Ihren Wünschen und Bedürf­nis­sen. Die am häu­figs­ten gestell­ten Fragen haben wir in unserem Blog zusammengefasst.

 

Rund ums Dokumentenmanagement

Was ist das, wofür brauche ich es?

Doku­men­ten­ma­nage­ment mit Starke DMS

Wir sind Pro­fes­sio­nal Partner von Starke DMS

Doku­men­ten­in­te­gra­ti­on mit x‑DI

 

02 Juni 2022

Nicht gefunden was Sie suchen? Wir helfen Ihnen weiter!

support

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, helfen Ihnen unsere Experten für digitale Lösungen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!