Lösungen für Vereine

Der Weg zur strukturierteren Vereinsverwaltung muss keine anstrengende Bergwanderung werden. Entscheiden Sie sich lieber für kurze, effiziente Wege mit sinnvollem Equipment im Gepäck. Und für einen Profi, der sich um dessen pünktlichen und verlässlichen Transport kümmert.
SULZ SOLUTIONS bietet als registrierter Partner von Microsoft eine Vereinsverwaltung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM, die Ihnen jederzeit detaillierten Einblick über ihre Mitglieder, Abonnenten, Sponsoren und Interessenten verschafft. Überblicken Sie an jedem Ort Ihre kompletten Vereinsprozesse.
Treffen Sie mit diesem Steuerinstrument fundierte Entscheidungen, und erleben Sie die Freude an einer intelligenten Vereinsorganisation.

Ihre Branche – unsere Punktlandung

Unternehmen aus verschiedensten Branchen setzen auf Microsoft Dynamics CRM. Jeder unserer Kunden hat eine eigene Geschichte, und jeder nutzt Microsoft Dynamics CRM ein wenig anders. Möglich machen dies die Flexibilität von Microsoft Dynamics CRM und die von SULZ SOLUTIONS entwickelten Module.
Zusätzlich zum Basis-Modul für die wichtigsten Grundfunktionen wie Mitgliederverwaltung, , Kampagnenmanagement und Adressverwaltung, können Sie gezielt Spezialmodule und Schnittstellen für alle Unternehmensbereiche einsetzen.
Praktisch: Das System von Microsoft Dynamics CRM wächst mit Ihren Anforderungen. Das bedeutet zum einen größtmöglichen Spielraum im Kundenmanagement. Zum anderen die Sicherheit, immer exakt so viel in CRM investieren zu können, wie Sie es wirklich benötigen.

Integriert in ihre vertraute Arbeitsumgebung

Microsoft Dynamics CRM ist vollständig in ihre vertraute Arbeitsumgebung integriert und kann entweder direkt in Outlook oder über einen Web-Client bedient werden. Aufgaben, Termine und Emails werden automatisch zwischen Microsoft Dynamics CRM und ihrem Outlook synchronisiert.

Die integrierte, von Ihnen anpassbare Dublettenprüfung sorgt dafür, dass die Erfassung von doppelten Personen und Firmen minimiert wird. Sollte es doch einmal zu einer Dublette im System gekommen sein, können diese wieder zu einem Datensatz zusammengeführt werden.